was ist achtsamkeit

achtsamkeit / stress

 

was ist achtsamkeit?

Achtsamkeit ist eine wunderbare - in jedem menschlichen Wesen angelegte - Gabe. Dank ihr können wir nicht nur sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen und denken, sondern auch wahrnehmen, dass wir eben dies gerade tun.
Unser Geist hilft uns, mit klarem Blick auf das zu schauen, was gerade geschieht.  Gleichzeitig  nimmt unser Herz dazu eine neugierig-freundliche und annehmende Haltung ein. Üben wir Achtsamkeit, bringen wir Herz und Geist in unseren Körper nach Hause – und alle drei vereinen sich unter dem schützenden Dach des gegenwärtigen Augenblicks.

So kann uns Achtsamkeit dabei helfen, das Leben loszulassen, wie es früher einmal war oder später einmal sein soll, und stattdessen das Leben zu leben, wie es jetzt ist.

was ist stress?

Es gibt kein Leben ohne Stress, und nicht jede Art von Stress ist gesundheitsgefährdend. Stressreaktionen helfen uns, handlungsfähig zu bleiben und erfüllen eine wichtige Schutz- und Anpassungsfunktion. Heutzutage hat sich der Begriff „Stress“ als eine Art Sammelbegriff für wie auch immer belastende Umstände eingebürgert. Dabei sind es meist nicht die „dramatischen Ereignisse“, die an uns zehren, sondern die ganz alltäglichen kleinen Probleme. Jeder empfindet Stress anders. Was den einen stresst, mag den anderen nicht einmal irritieren. So kann Stress ebenso Lebenselixier als auch schleichendes Gift sein. Zu einer Gefahr für die Gesundheit wächst er sich aus, wenn einer Stressphase über einen längeren Zeitraum keine angemessene Erholungsphase mehr folgt. Dann stellt sich das Gefühl ein, nur noch auf Umstände (z.B. familiäre oder berufliche Belastungen, Krankheiten, Schmerzen) zu reagieren anstatt das Leben selbst zu bestimmen. Mit der Zeit entsteht so ein Stresskreislauf, aus dem es scheinbar keinen Ausweg mehr gibt.

„Unser wahres Zuhause ist der gegenwärtige Moment, Im gegenwärtigen Moment zu leben ist ein Wunder.“
- Thich Nhat Hanh - was ist stress?